Samstag, 19. Januar 2008

CAPITALIST CASUALTIES - Planned community 6"

Tja was soll man zu CAPITALIST CASUALTIES groß sagen? Eine Band die ein ganzes Genre mitbegründet und geprägt hat!? Die Rede ist natürlich von der einzigen Stilrichtung der 90er Jahren, die man sich heute noch anhören kann: Powerviolence!!! Obwohl ich heute sagen muss, daß ich CAPITALIST CASUALTIES heute gar nicht mehr zwangsläuft in dieses Subgenre einordnen würde. Für mich bedeutete Powerviolence immer eine Mischung aus Sludge Parts und Knuppelparts. WENN man schon in diesen doofen Schbladen denkt, würde ich CC ehr in die Fastcore Schublade stecken, da die Sludge Parts bei CC zum Glück gänzlich weggefallen sind. (?)
Groß vorstellen muss man CC erstens nicht, weil sie sich einen großen Bekanntheitsgrad erspielt haben und zweitens auf sooooo vielen Platten vertreten sind, daß auch eigentlich jeder mind. eine Platte von/mit ihnen im Regal stehen hat. Ich habe mal kurz überschlagen, alleine ich habe mehr als 15 Platten von ihnen in meinem Besitz. 90% davon als Samplerbeiträge und Split 7"es auf denen sich CC mal mit besseren und mal mit schlechteren Bands die Tonträger teilen. Ganz grausam fand ich die Splitseite der Lp mit Man is the bastard, da ich die Band noch nie leiden konnte.
HIER ne coole Seite mit CC Discography. Die schier endlosen Veröffentlichungen sind auch mit schuld, warum ich CAPITALIST CASUALTIES irgenwann aus den Augen verloren habe. Nun bin ich vor kurzem an diese, eine der letzten Veröffentlichung in dem ungewohnlichen Format gestoßen bin. Was mir sofort aufgefallen ist, daß CC auf dieser Platte einen großen "snotty-punk" Touch haben und die Drehzahlt etwas in den Hintergrund stellen. Das macht die Sache aber sehr interessant. Das ganze klingt dadurch wie eine Mischung aus Fastcore und Punk im Regulations / Dean Dirg etc etc Style.
Die punkigen Parts wechseln sich aber immernoch mit Blastparts ab was das ganze gut abwechslungsreich klingen lässt.
Die 6" klingt also nicht so derbe wie zB ihr Klassiker Raised Ignorant (den ich auch bald blogge), dafür aber etwas eingangiger, was dieser Band aber sehr gut zu Gesichte steht. die 4000 Kopien der 6" von der es 200 im roten Vinyl gab, ist bei SIX WEEKS, die sie veröffentlicht haben offiziell sold out und meines Erachtens auch zu kurz um Sammlerpreise dafür zu bezahlen. Vielleicht bekommt ihr sie ja noch günstig, oder ich kauft euch die 1996 - 1999 Years in ruin Discography. Bis dahin könnt ihr sie jetzt hier digital beziehen.

CAPITALIST CASUALTIES - Planned community
Land:USA
Jahr:2000
Label:Six weeks
Format: 6"

Download

Kommentare:

Papst Benedikt XVI hat gesagt…

cooler blog! hab euch verlinkt! dachte schon ich wär der einzige der die HÖLLENSCHLUND 7" abfeiert!

Robi_Wan hat gesagt…

Hey schön, daß du meiner Einladung gefolgt bist. Ich hoffe, daß ich dir mit dem Haymaker Demo eine Freude machen konnte?!
Wie der Chris dir ja schon geschrieben hat, haben wir dich auch verlinkt.
Falls du irgendwas brauchst, Requests hast oder wir uns mal gegenseitig aushelfen können, sag Bescheid.
Take care

Anonym hat gesagt…

I should email my pal about it.