Mittwoch, 31. Oktober 2007

WEEKEND NACHOS - Punisch & Destroy LP

Bei den Weekend Nachos handelt es sich um eine neue Band aus Chicago,Ilinois.
Musikalisch geht das Ganze in die gute alte Powerviolence Richtung.Andere aktuelle Bands wie die hier von Rob schon genannten Scapegoat oder auch California Love,Mindless Mutant oder von mir aus auch Look Back and Laugh oder die von mir erwähnten Mind Eraser können hier als grober Vergleich herhalten.
Im Gegensatz zu ihrer ersten "Torture" Ep habe ich hier das Gefühl,daß das Tempo ein wenig gedrosselt wurde und das Hauptaugenmerk darauf liegt,nicht mehr so schnell und kurz wie möglich sondern eher so heavy wie nur möglich zu agieren.
Dabei machten es die Weekend Nachos bei den Aufnahmen zu "Punish and Destroy" ähnlich wie Judge zu "New York Crew" Zeiten.Soll heissen,sie hahen die gesamten 26 Songs des Albums zu Zweit eingespielt.
Sänger John hat die Drums und den Gesang übernommen, sein Mitstreiter Aaron die kompletten Gitarren und den Bass.Laut Sänger John hatten die anderen Bandmitglieder nach der 7" nicht mehr so wirklich Motivation,also haben Aaron und John alleine weitergemacht.
Alos zumindest dem Album hat das nicht geschadet.Man kann die 26 Songs einfach nur als derbe bezeichnen.
Textlich gehts im Grossen und Ganzen darum,wie scheisse doch die Welt und deren Einwohner sind.Ich denke ein wenig Misantrophie ist da wohl enthalten.
Herauszuheben wäre hier die beiden letzten Stücke des Albums.Das vorletzte Stück nimmt zum Ende schon fast sludgemäßige Züge an.Das letze Stück ist im Endeffekt ein Outro und beginnt mit einer Keyboardmelodie,die eine Mischung aus Horrorfilm und Computerspiel ist.Dieses Thema wird dann von der Gitarre aufgegriffen und beendet dann das Album.
Ich finde das komplette Album von vorne bis hinten gelungen,es wirkt aus einem Guss und ist dann auch schon wieder vorbei,bevor man sich richtig darauf einlassen kann. Langeweile kommt dadurch dann nicht auf.


Weekend Nachos-Punish and Destroy LP
Land: USA
Jahr: 2007
Label:Cowabunga Records
Format:LP

Download


Post von Chrisapproach

Samstag, 27. Oktober 2007

THE NEIGHBORS - Negative Attraction LP

The Neighbors war eine Band aus San Diego in den USA.
Der Sänger Kenny hat das totale Aggressionsorgan.
Auf der Negative Attraction LP brüllt er sich unter anderem den Frust über seine gesundheitlichen Probleme aus der Seele.Er war Lehrer und wollte Computergraphiker werden,was ihm aber durch konstante Schmerzen in seiner Schulter verwehrt blieb.Ansonsten geht es in den Texten viel um das Alltagsleben,wie cool Hardcore ist,die Abgrenzung zu der Umwelt und auch um tätowierte Punker,die denken,daß sie was besseres seien.Es werden also viele Themen textlich angesprochen.Zu jedem Text ist eine kurze Erklärung.Sowas finde ich gut.
The Neighbors waren hier in Europa auch mal auf Tour.Eine Freundin war in Holland auf einem Festival wo die Band auch gespielt hat.Laut ihrer Beschreibung war das Konzert die absolute Bombe.Kenny hat so rumgebrüllt,daß sein Kopf erst rot und dann fast blau wurde.Die Band war zudem tight wie Sau.Hört sich also nach einem super Erlebnis an.Warum ich da nicht mit hingefahren bin weis ich nicht mehr so genau.Bei ihrer Erzählung bereute ich dieses aber sofort...
Insgesamt sind auf dem Album 17 Lieder verteten,in der Band spielten 2 Brüder mit (Gitarre/Bass).Eine Parallele zu Negative Approach hehe.

The Neighbors-Negative Attraction LP
Land: USA
Jahr:2001
Label:Six Weeks Records
Format: LP


Download

Post von Chrisapproach

Freitag, 26. Oktober 2007

Video des Tages. PHOBIA Brawl in Japan

Okay, ich weiss, das ist alt, aber vielleicht kennen es einige doch noch nicht.
Eine meiner Top 5 Grindcorebands PHOBIA schlägt zurück, haha

"..one guy isn´t done fighting yet...... NOW he´s done!" Hahahaha

"Punkrock is supposed to hurt" Noch mehr Hahahahaa

Hier das Video dazu:

Dienstag, 23. Oktober 2007

SAWN OFF - s/t

Irgendwie erinnern mich SAWN OFF musikalisch immer ein wenig an Heresy. Das liegt wahrscheinlich an den Snaredrumwirbeln die für Heresy so typisch waren. Naja zumindest hört man gut heraus, daß Sawn Off aus England stammen.
Diese Scheibe enthält die komplette Discography von SAWN OFF (= Leute von DOOM, SUFFER und GENERIC) bis 1998. Also auch die sechs Stücke der ’97er Split 7" w/ HEATH HAZARD, die drei Tracks des „Decade of dissidence" Samplers und bis Dato unveröffentlichtes Material = 26 Songs in 26 Minuten!!!!
SAWN OFF spielten megaschnellen, brachialen und teilweise leicht power-violencigen Ultrathrash mit zwei Sängern. Das bedeutet unglaublich geiler Fastcore der Extraklasse. Was ich an Sawn off besonders mag, ist der noch relativ cleane Gesang. Sprich kein extremes Gekreische und kein Gegurgel, was die ganze Sache etwas von den meisten Knüppelbands unterscheidet und wieder musikalische Parallelen zu Heresy schafft!
Leute von SAWN OFF haben übrigens später BOXED IN gegründet und nach deren Auflösung dann WAR ALL THE TIME. Noch was interessantes für die Rookies: Stick von SAWN OFF ist nach Kanada gezogen und zockt heute bei ENDLESS BLOCKADE (Natürlich auch ne subba Band!)

Für die, die es genau wissen wollen hier eine Liste der Songs, die die Disco Lp beinhaltet:
Tracks 1-12 recorded at 1st Avenue, Newcastle 1998.
Tracks 13-26 recorded at Studio 64, Middlesboro March 1997.
Tracks 6-8 previously released on "Decade Of Dissinence" compilation (1 in 12 Records).
Tracks 13-15, 22, 24-25 on "Songs Of Praise" split with Health Hazard (Flat Earth Records).
Track 26 originally performed by Judas Priest.

Das einige, was die Lp nicht beinhaltet ist die später erschienene Split 7" mit Unkind.

SAWN OFF - s/t Lp
Land:England
Jahr:2000
Label:MacGuyver (Vinyl)
Flat Earth (Cd)
Insane Society (Tape)
Format: Vinyl, Cd + Tape

Download

Montag, 22. Oktober 2007

RELEVANT FEW - The art of today

Jaaa Chris ich weiss, wieder mal Geballer von mir... Aber die Scheibe muss einfach Beachtung finden. Wieder eine von den Schweden-Grind-Bands. Doch hier wird mehr das absolute Hassbrett als die Geschwindigkeit in den Vordergrund gestellt. Klar, die Scheibe ist sau schnell aber was mich fasziniert, sind die super angepissten Vocals. Geil gepresster Gesang der Growls und Gebrülle die Wage hält! Getragen wird das ganze von einer super Produktion und damit meine ich nicht einer von diesen Überproduktionen, die vieles belanglos machen, sondern einfach nur geil hart und sauber, ohne daß Relevant Few nach Metal kingen. Die Göteburger (woher auch sonst) holzen in 34 Minuten einen 25stämmigen Wald ab, wobei diese Statistik durch einen 4:11 min Song zunichte gemacht wird. In der Regel sind die Songs unter einer Minute lang und länger müssen gute Songs auch gar nicht sein. Der fetteste Minuspunkt dieses Album ist das Cd-only Medium!!
Egal, braucht ja keiner zu kaufen, gibts hier ja für umme:

RELEVANT FEW - The art of today

Land: Schweden
Jahr: 2004
Label: Century Media Records
Format: Cd

Download

Donnerstag, 18. Oktober 2007

MÖRSER / THE SWARM - Split 7''

Jetzt mal wieder was musikalisch anderes. Da ich jetzt verstanden habe, wie ich Vinyl digitalisieren kann hier eine meiner ersten Errungenschaften: die Mörser / The Swarm Split 7" erschienen 1998 auf Per Koro/Spiritfall Records. Die Single ist ein Splitrelease der beiden Labels. The Swarm werden von Spiritfall und Mörser durch Per Koro Records (ehemals aus Bremen,jetzt in Bielefeld beheimatet) vertreten.
Mörser kommen aus Bremen/Deutschland und machten schon 1998 sehr brutalen Metal mit mehreren Sängern und 2 Bässen. The Swarm kamen aus Toronto/Kanada und bewegen sich eher in der musikalischen Region des New School Hardcore. Hier sind die Vor/Nachfolgebands wie Countdown to Oblivion/Ruination/The Cursed eine gutes Indiz für die musikalische Marschrichtung. Mörser zu beschreiben ist recht schwierig, brutaler Metal mit viel Abwechslung am Gesang und in Bezug auf die Musik ordentlich Druck durch die Doppelbesetzung mit 2 Gitarren und 2 Bässen passt wohl ganz gut denke ich.
Von Mörser gibt es auf der Single 2, von The Swarm 3 Stücke zu hören.
Die Single ist schon was Besonderes im Hinblick darauf,daß die Musik von beiden Bands zu dem Zeitpunkt der Veröffentlichung schon als ausergewöhnlich für die Zeit zu nennen ist.

Mörser/The Swarm-Split 7"
Land: Kanada/BRD
Jahr: 1998
Label: Per Koro/Spiritfall
Format: 7"


Download

Post von Chrisapproach

Mittwoch, 17. Oktober 2007

DECRY - Falling LP

Decry kommen aus Kalifornien, USA und brachten mit ihrer Falling LP 1984 ein schönes Stück Hardcorepunk Geschichte auf den Weg. Sie selber sehen sich eher in der Tradition von Bands wie DOA, Channel 3 oder den Dead Boys. Von Letzteren ist auf dem Falling Album auch eine tolle Version von "Sonic Reducer" von den Dead Boys enthalten. Die Songs werden nicht heruntergebraten sondern sind eher wie oben schon beschrieben im kraftvollen Midtempo Punkrock verwurzelt.
Auf dem Album sind tolle Ohrwürmer wie zum Beispiel der Titelsong oder auch "Bloody Dream" enthalten, das gesamte Teil geht direkt ins Ohr.
Decry spielen ab und an wohl noch Shows.
Angefangen haben Decry 1982, folgende Veröffentlichung gibt es von Ihnen:

- Decry-Barricaded suspects-Compilation LP
- Decry-Flipside Vinyl Fanzine Vol. 2-Compilation LP
- Decry-Half skull-Compilation 7"
- Decry-Compilation LP aka "Too junk to fuck" LP
- Decry-Falling LP
- Decry-Japanese MLP
- Decry-Symptoms of Hate 7"

Decry-Falling LP
Land:USA
Jahr:1984
Label:Toxic Shock
Format:LP/CD


Download

Post von Chrisapproach

Montag, 15. Oktober 2007

HERESY - Thanks 7"

Hier eine der wichtigsten und besten Hardcore 7"es die IMO je herausgekommen ist. HERESYs Thanks 7" die wie der Titel schon erahnen lässt als kleines Dankeschön für die positiven Resonanzen auf der Tour 1987 für die Fans gedacht war. Herausgebracht haben die Platte zwei deutsche Freunde der Band unter ihrem kurzlebigen Label namen "Limited edition Records" und der Name war Programm. Von dieser 7" gab es 500 Stück von der Erstpressung in 4 verschienden Vinylfarben und farbigem Cover und noch mal 200 Stück als Zweitpressung in schwarzem Vinyl und s/w Cover. Die Erstpressung ist zudem auch noch handnummeriert, dementsprechend sind auch die Preise, die für diese Platte bei eBay erzielt werden.
Hier mal ne Wichsvorlage für den Collectorscum (wie mich):
Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Ich stehe übrigens gerade in Kontakt mit einem Herren von Limited Edition Records. Das heißt in den nächsten Tagen gibt es noch mal einen ausführlichen Bericht über dieses Label und diesen musikalischen Meilenstein der HC-Geschichte. Deswegen fasse ich mich hier auch etwas kürzer, obwohle es IMO noch so viel zu Heresy zu sagen gibt, aber das bau ich dann in den besagten Bericht ein.

So und nun zum Wesentlichen dieser Posts. Download und abfeiern ,aber zackig!

HERESY - Thanks 7"

Land: England
Jahr: 1987
Label: Limited Edition Records
Format: 7"

Trax:

01 in silence
02 make the connection
03 trapped in a scene
04 network of friends
05 acceptance


Download

INFEST - Live

Hier kurz 2 Videos von der Überband Infest.Die Videos sind von einer Show am 10.02.1989 in der 924 Gilman Street.Beide Videos zeigen eindeutig, wie die Väter des Powerviolence den Weg für diese Art von Musik geebnet haben.Dafür reichen auch knapp 14 Minuten haha.
Die Bildqualität ist nicht so richtig gut, dafür kommt die Stimme vom Sänger Joe aber sehr gut zur Geltung. Mann,hat der ein Organ!
Teil 1:

Teil 2:


Zu Infest kommt hier im Blog demnächst bestimmt noch mehr.Über die Band kann man eigentlich nicht genug schreiben!

Post von Chrisapproach

Samstag, 13. Oktober 2007

NO FRAUD - Demo

Weiter gehts mit No Fraud aus San Pedro, Kalifornien.
Die Band gibt es seit Mitte der Achtziger. Mittlerweile sind sie ein bißchen älter geworden, was man auf ihrem Myscheiss Profil wohl sieht hehe: Looook
No Fraud waren meines Erachtens auf ihrem Demo am besten, gefolgt von ihrer ersten 7". Nach dem Demo gings berab hehe...
Auf dem Demo gibt es 18 x schnellen Hardcore, der aber auch von Zeit zu Zeit ein wenig Melodie aufkommen lässt. Die kratzig-markante Stimme des Sängers gibt dem Ganzen einen besonderen Touch. Bei der danach folgenden 7" ist die Stimme meiner Meinung nach zu sehr in den Vordergrund gemischt, was der Aufnahme ein wenig der Power nimmt. Bei dem Demo jedoch passt die Aufnahme für so eine Musik wie Topf auf Deckel.
Hier mal ein Link zu einer Show von ihnen im Jahre 1986 bei einem Skatejam:


Weitere Veröffentlichungen der Band:

- Same 7"
- Attack is Now Compilation LP
- The North Atlantic Noise Attack Compilation LP
- We still can't help it if we're from Florida Compilation 7"
- Love and Massmurder CD
- Hard to the Core LP

Meiner Meinung nach sind wie gesagt das Demo der absolute Kracher gefolgt von der 7" die auch gut ist aber nicht an das Demo rankommt.


No Fraud-Demo
Land: USA
Jahr: 1985
Label: Self released
Format: Tape

Download

Post von Chrisapproach

Freitag, 12. Oktober 2007

NEWS NARCOSIS

Ich habe gerade gelesen, daß sich die englisch Chaos Grinder NARCOSIS aufgelöst haben!
Hier deren aussagekräftiges Statement dazu: " we have split up. No jokes this time. finished."
Fuck die hätte ich ja so gerne mal live gesehen.
Ich hoffe daher auf ein Gerücht, aber die Info stammt von der Band selbst!
Checkt ihre Lp "Romance"! Klingt we Hewhocorrupts auf Speed!

Mittwoch, 10. Oktober 2007

SCAPEGOAT - s/t 7"

Du magst Spazz? Du magst Crossed out? Du magst Lack of Interest? Du kennst SCAPEGOAT noch nicht? Dann wirds Zeit! Die 7" der Bostoner powerviolence Kombo hat mich echt niedergestreckt. Wiedereinmal haben Painkiller Records ein goldenes Händchen bewiesen und eine Band veröffentlicht, die alle so überzeugen konnten, daß innerhalb kürzester Zeit ein 2. und ein 3. Repress der Platte notwendig war um die Meute zu befriedigen. Kein Wunder, geboten werden 10 kurze, mega angepisste Smasher die euch die Schuhe ausziehen. Vergleiche gab es ja in der Einleitung zur besprechung dieser Kampfansage in 7 Zoll Format. Die Text bestehen in der Regel aus 4- bis 5zeilige gelbe Rotzer ins Gesicht und auch die ganze Aufmachung der 7" mutet nicht gerade wie ein Leben auf einem Ponyhof an. Ich gehöre glücklicherweise zu den leuten die die Erstpressung haben und sich dadurch die leckeren Fotos in Postergröße angucken können. Die aktuellen Pressungen kommen in einfachem Klappcover, aber das ist eigentlich sowas von Scheissegal.
Ich glaube Scapegoat finden ihre Mitmenschen "doof" und die 7" ist ihr Soundtrack zu diesem Lebensgefühl. Klingt alles ziemlich scheisse, wie ich das hier beschreibe, also hört euch die 7" lieber selber an und macht euch euer eigenes Bild.

SCAPEGOAT - s/t 7"

Land: USA
Jahr: 2006
Label: Painkiller Records
Format: 7"

Download

AMERICAN STANDARD - Wonderland LP

American Standard waren eine Hardcoreband aus New York in den USA,die ihr "Wonderland" LP 1989 auf Power House Records veröffentlichten. Deren Labelpartner Unity und deren "Blood Days" LP bzw. Dag Nasty mit der "Wig Out at Denkos" LP können hier gut als Vergleich herhalten. Sehr melodiöser Hardcore/Punk wird hier geboten,der meistens im Midtempo Bereich rangiert und sich gut in den End 80er Emo/DC Sound einfügt. Herausheben bei dem Album muß man den Überhit "Away",ein Wahnsinnsong ähnlich "Weakness" von McRad.Supereingängig und perfekt zum Mitsingen.Sogar schnell sind American Standard bei diesem Song hehe.
Aufgenommen wurde das Ganze im Chung King House of Metal, besser als die Judge Aufnahmen sind diese allemal...Eine schöne Ausnahme gegenüber dem "normalen" NYHC Sound, ähnlich wie auch Token Entry mit ihrer "Jaybird" LP.
Ich finde, daß American Standard eine sehr unterbewertete Band sind, die damals und heute mehr Aufmerksamkeit verdient hätten.

American Standard-Wonderland

Land: USA
Jahr: 1989
Label: Power House Records
Format: LP/CD

Download

Post von Chrisapproach

NEWS ABOUT DEATHBOUND

Die Vinylversion des "We derserve even worse" Albums der finnischen Deathgrinder DEATHBOUND wird Dezember 07 / Januar 08 bei Power it up Records rauskommen, die auch schon die Vinylversion der "Consume to contamination" von Rotten Sound, mit denen sich Deathbound 2 Bandmitglieder teilen herausgebracht haben.

Apropos ROTTEN SOUND: Das neue Rotten Sound Album ist im Kasten! Das Album, dessen Titel noch nicht bekannt ist wird Anfang 2008 auf Spinefarm Records veröffentlicht werden.

Und apropos Power it up Records: Worauf ich lange gewartet habe haben P.i.u. nun endlich realsiert: Die INSULT Discography namens "Emobashing fastcorepimps" gibt es nun endlich auf Vinyl!!!! Das Ding ist auf 500 Stück limitiert. Davon 400 im regulären Cover und 100 Stück in farbigen Vinyl und mit alternativem Cover, zusammengekleistert und handnummeriert von der Band selbst. Die Cd Version kam seinerzeit auf Six weeks Records raus

Apropos Vinylversionen: Ein Tag nach dem ich die Retaliation Mlp hier vorgestellt habe, ist mir zu Ohren gekommen, daß Fast and furious Records aus Holland das "The execution" Album von Retaliation auf Vinyl gepresst haben. Und nicht nur das, das ganze hat noch 7 Bonustracks bekommen und was gibt es geileres als Bonustracks für eine Vinylversion.
Ich habe das gute Teil SOFORT bestellt und das sollte ihr auch tun.

So das wars erstmal wieder für mich. Habt ihr mitbekommen wie geil ich den Bogen von Deathbound zu Retaliation geschlagen habe? Boah ich bin so gut!!! :-)

Dienstag, 9. Oktober 2007

POOSTEW - Plutocracy

Heute gibts kein ganzes Album oder 7" runterzuladen sondern nur eine Art Teaser in Form von 2 Songs. Das hat folgenden Grund: Ich möchte, daß ihr diese Platte kauft!!!
Bei dieser Band stimmt einfach alles! Die Bandmitglieder, sind supernette Typen, die Musik ist unbeschreiblich gut und das Label, daß die Vinylversion von Plutocracy rausgebracht hat ist einfach nur sau sympathisch (Finger weg, von der Cd und von dem Label, daß den Silberling veröffentlicht hat!!!). Reden wir von POOSTEW ! Die Jungs mit dem appetitlichen Bandnamen haben ihre Basis in Münster, obwohl einiger der Band für Proben etc doch extra anreisen müssen (Drummer Ansgard, seines Zeichen ex Irate Architect Schlagzeuger kommt zB aus HH und Bassist Felix ausm Pott). Das sie aber trotzdem genug Zeit zum proben finden, beweist der hoch technische Deathgrind den sie erzeugen. Durch eine gehörigen Spur Metal würden POOSTEW musikalisch auch gut auf Relapse Records aufgehoben sein und müssten sich dort vor den großen Labelkollegen nichteinmal verstecken. Aber nein, die Platte kam auf Institut fuer mentale Hygiene, dem kleinen Label aus Recklinghausen raus, daß schon viele andere Topprodukte veröffentlich hat. ---> Bestellen!!
Die Band arbeitet zur Zeit an einer neuen Ep, bleibt am Ball und legt euch auch diese dann zu. Die Band hat schon ein bisschen mehr veröffentlich. Geht auf die POOSTEW HP und informiert euch.
Noch was am Rande: Nehmt Sänger Chris bloß nicht ernst, wenn er auf der Bühne steht, er sieht nämlich nicht nur aus, wie die Nervensäger Oliver Pocher, er labert auch genau so viel Scheisse! :-)

Okay hier die Hörproben:

Sea of corruption
Mass graves

Montag, 8. Oktober 2007

ACID REFLUX - s/t 7"

Die Aufnahmen auf dieser 7" plus ein paar andere wurden zwar bereits auf dem ACID REFLUX Demo veröffentlicht, aber ich bin froh wenigstens die remasterten Songs dieser selbstbetitelten 7" kennengelernt zu haben. Geboten wird zeitloser, rotziger 3-Akkorde US Punk im frühen 80er Jahre Stil ala Black Flag oder Government Issue. Textlich beweist das Quartett aus Albany eine gehörige Portion Humor und Sarkasmus. Man könnte aber auch behaupten, daß die Band nicht allzuviel zu sagen hat. Egal, besser als aufgestzer Pseudopolitpunk von Asis die nicht mal wissen wovon sie reden. Das hier ist ehrlich und die Welt eh ernst genug. Für die 8 Songs braucht die Band nicht mehr als 8 Minuten und das ist genau die richtige Durchschnittslänge für richtigen Punksong. Diese 7" hätte auch gut und gerne 1981 auf Taang oder Dischord erschienen sein können. Naja No Way Records haben wie so oft das Potential einer neuen Band erkannt und diese 7" rausgehauen. Und da der früh-80er Us Punk Stil ja im Moment ja wieder recht angesagt ist, oder sollte ich sagen, da sich alle wieder aufs Wesentliche besinnen kam diese 7" meiner Meinung nach völlig zu recht ziemlich gut bei der "Masse" an.
Don´t believe the hype und macht euch euer eigenes Bild.
Ach ja, die Band ist so cool, daß die gar keine Homepage haben, also sucht gar nicht erst in diesem Postig nach einem Link...

ACID REFLUX - st 7"

Land: USA
Jahr: 2007
Label: No Way Records
Format: 7"

Download

RETALIATION - Violence spreads its drape

Wo ich gerade in meinem letzten Post von Grindcore sprach. Warum RETALIATIONs Mini-Album Violence spreads it drape damals, als es 2002 raus kam nicht wie eine verfickte Atombome eingeschlagen ist, verstehe ich bis heute nicht! Ich vermute, daß es an dem miesen Vertriebs- und Promotionjob ihres Labels No Tolerance Records lag. Einige kennen sie vielleicht vom Grindwork Sampler, aber der ist ja mitlerweise so rar, daß er doch nicht die breite Masse der Grindfans versorgt. Darum möchte ich diesem Mini-Album nachträglich mit diesem Posting auf die Sprünge helfen.
Hier gibts innerhalb von 20 Minuten 28 x derbst aufs Fressbrett. Die Blastbeats sind präzise (Ich hasse nichts mehr als Blastbeats von Leuten die das nicht 100%ig können), die Gitarre und der Bass lassen durch die unglaubliche Soundwand sofort erahnen, daß die Band aus Schweden kommt und der Sänger lockert sein 1A Gekreische mit unpeinlichen Growls auf (Faktor 2 den ich an manchen Grindcore Bands hasse sind Harmoniser mit denen Vocals runtergetunt werden. Dann lieber nicht ganz so tief aber echt!). Durch den Sound dieser Platte muss ich immerwieder Parallelen zum Inhale / Exhale Album von Nasum ziehen, was in meinen Augen DAS Lob für eine hammergute Grindcore Platte ist!!
Die Band hat zwar noch mehr Sachen rausgebracht ("five 7" eps [of which one is STILL unreleased], one 12" and 3 mcd's 8and one of those is also STILL unreleased] and one full length cd", aber die Violence... finde ich immernoch am besten.)
Und mal am Rande: Cd-only releases sind übrigens schlimmer als Hitler!!!
Ein weiteres Paradebeispiel für die Fähigkeit der Musiker ist das überaus gelungene Assück Cover von Salt mine! Für mich hat sich die Band alleine durch diese Mlp in die Top 15 meine Alltime-Lieblings-Grindcorebands katapultiert und das will was heißen, da ich sau viele Bands aus dem Genere hammer finde und zum Leidwesen meiner Freundin zu 80% konsumiere!

Wer noch mehr über die Band wissen möchte kann sich deren Myspace Profil reintun oder ihr eigenes Retaliation Forum besuchen.

RETALIATION - Violence spreads its drape

Land: Schweden
Jahr: 2002
Label: No Tolerance Records
Format: Mlp / Mcd

Download

MIND ERASER - Glacial Reign LP

Mind Eraser are from Boston.
This album really is a steamroller.For the length of 12 songs Mind Eraser show us their version of HC/Punk.Their sound combines a big dose of Powerviolence and a little bit of Sludge concerning the slower parts (not that many).Hyperfast Passages go hand in hand with slower more doomy parts.The bass sound needs an extra appreciation,it's that good!The guitars are tuned to D so they give the overall sound the power it needs.
If your ears can take some more there are still the vocals to be dealt with haha!
For other releases of the band go here: Homepage

There's still some talk about a Split Lp from Mind Eraser and Fucked Up.This project is already taking a lot of time.I still hope the project gets finished.

Update on this subject:

the collaborative release with fucked up has been completed, however due to numerous contractual agreements and other litigious paper work with the signatures of both groups, as well as other groups that members of these groups are a part of, the release is indefinitely shelved as we're unsure of how it can be legally released. please do not contact either band regarding this release. we have private consults at 2 different law firms specializing in different types of law practice reviewing our affairs and trying to best determine how this music can be made available to consumers
.

(from the Mind Eraser Blog/Homepage 05/08)


Mind Eraser-Glacial Reign
Land: USA
Jahr: 2006
Label: Painkiller Records
Format: LP/CD

Download

Post by Chrisapproach

REGURGITATE - Waging War On Benevolence Video Clip

Ich bin ja n riesiger Fan von modernem Grindcore was ihr auch in Zukunft hier spüren werdet. Und da ich jetzt ins Bett will gibt es als Gute-Nacht-Schmankerl ohne große Worte ein Videoclip von REGURGITATEs "Waging War On Benevolence" vom 2003er Album "Deviat". Ich könnte ja jetzt schreiben, daß ich Regurgitate zu dem Zeitpunk immernoch am besten fand und ich die neusten Sachen nicht mehr so abfeier, aber ich wollte ja keine Worte verlieren. Das mach ich beim nächsten Regurgitate Eintrag, der aus oben genannten Gründen garantiert kommen wird.
Gute Nacht und viel Spass.



Sonntag, 7. Oktober 2007

SPAZZTIC BLURR - Bedrock Blurr Demo

Fans von alten Earache und Thrashcore / -Metal Platten werden die 1988er Before and after Lp ("Befo Da Awbum") von Spazztic Blurr natürlich kennen aber hier gibt´s das Demo, daß die Portlander 1986 rausgebracht haben. Das Demo wurde zwar bereits zusammen mit dem Demo von Brutal Truth auf eine Lp gebootlegt, aber da es von dieser Split Lp nur 250 Stück gibt werden wohl nur die Lp besitzen. Geboten werden auf dem Demo 9 kurze Thrashcore Attacken die heutzutage garantiert ihren Weg zu 625 Thrash Records finden würden. Für die Leute, die die Band nicht kennen trotzdem ein paar Worte, damit ihr wisst was euch erwartet: Als 1985 gegründetes Wehrmacht Sideproject gedacht, setzen die beiden Wehrmacht Mitglieder Tito und Marco eine noch größere Clownsnase auf und machen mitunter sauschnellen Fun-Thrash. Die Grenzen von Metal und Hardcore sind fließend, wie es damals auch Lawnmower Deth und Extra Hot Sauce hinbekommen haben und es gerade wieder angesagt ist (Cross Examination oder Municipal Waste). Hier gibt es also keine Band die man auch nur im geringsten Erst nehmen sollte. Sie selber beschreiben ihre Musik wie folgt:
"Spazztic Blurr's sound is best described as innovative and eclectic. Basically lampooning just about every single style of music then invented, the Blurr made fun of everyone and everything in Spazztacular style and amazing musicianship."
Also Bandanas auf, Longboard raus und mit nem alten Ghettoblaster an den Strand (wenns sein muss auch mim Träger Bier... ;-)).

SPAZZTIC BLURR - Bedrock Blurr Demo

Land: USA
Jahr: 1986
Label: -
Format: Tape

Tracklist:
1.Bedrock Blurr01:14
2.Abc's00:21
3.Bonanza Blurr 5-003:03
4.Spazztic Puke01:44
5.Let There Be Blurr01:18
6.Wipe Out03:13
7.Jiven Rhyme00:58
8.Call In Sick01:30
9.Mexacali06:59

Download

Verstärkung


Ich wollte nur eben Bescheid geben, daß ich diesen Blog nun nicht mehr
alleine mache. Zu zweit wird die Sache abwechlungsreicher und umfangreicher. Für mich ist es aber am wichtigsten, daß die Sache zu zweit einfach noch mehr Spass macht.
Danke CHRISAPPROACH, daß du dich auf den Scheiss einläßt...
*Network of friends*
Robi_Wan

Freitag, 5. Oktober 2007

B.U.S.H. - Buscando um satânico homicída Demo

Also mir persönlich schmeckt der Stilwechsel auf der neuen B.U.S.H. LP gar nicht. Dafür mag ich die erste 7" und dieses Demo um so lieber. Bratziger Trash aus den Straßen Sao Paulos. Die Band selber gibt als Einflüsse alte US Recken wie Necros, Minor Threat, Black Flag, JFA, aber auch Italo Punk ala Indigesti an. Das kann ich zwar alles so unterschreiben, was aber dem ganzen die sympathische Sahnehaube aufsetzt ist der einge, unbekümmerte Charme. Ich finde man merkt, daß B.U.S.H. (steht wohl für "Buy us some heroin") ihre Songs in einem eigenen Stil runterbratzen ohne darauf aus zu sein, wie ihre großen Einflüsse zu klingen. Brasilien hat eine riesige Szene, die haben es gar nicht nötig, sich an irgendwelchen Amibands zu orientieren. Ich glaub ich mal mal n Brasilien Spezial mit den mir liebsten Brasilien Bands und das sind einige!! Ich bin irgendwie gerade zu faul, massig Informationen über die Band zusammenzutragen, checkt einfach deren Myspaceseite aus. Wie immer zu viel Blabla. --> Runterladen, daran erfreuen. (Sorry habe kein Cover für das Demo gefunden...)

B.U.S.H. - Buscando um satânico homicída Demo

Land: Brasilien
Jahr: 2003
Label: keins
Format: Tape (?)

Download